DAS SOZIALE HERZ STÄRKEN

Henry JoelifierFoto: henry_cnmi_thumb1

Henry Joelifier
der "Neue" Vorsitzende
60plus lkos

1 Kommentar
 

 

 

Die SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus hat im Gasthaus Thies in Hasbergen Ihre Kreiskonferenz abgehalten. Zentraler Punkt der Veranstaltung war die Wahl des Vorstandes.

Für den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft 60Plus der SPD, Henry Joelifier, war es ein guter Nachmittag. Mit 47 von 50 Stimmen wurde er in seinem Amt bestätigt.

Auch die stellvertretenden Vorsitzenden, der Schriftführer und die Beisitzer wurden gewählt.

Nachfolgend unser Bericht:

Die SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus hat im Gasthaus Thies in Hasbergen Ihre Kreiskonferenz abgehalten. Zentraler Punkt der Veranstaltung war die Wahl des Vorstandes.

Für den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft 60Plus der SPD, Henry Joelifier, war es ein guter Nachmittag. Mit 47 von 50 Stimmen wurde er in seinem Amt bestätigt.

Auch die stellvertretenden Vorsitzenden, der Schriftführer und die Beisitzer wurden gewählt.

"Eine tolle, coole und inspiriende Mannschaft" sagte Joelifier über den neu gewählten Vorstand. Schwerpunkte der 60Plus Arbeit sind hauptsächlich Themen, wie Pflege, Betreuung, Gesundheit und Wohnen.

Grußworte gab es bei der Veranstaltung vom stellvertretenden Landrat Werner Lager (SPD).

Herr Lager bedankte sich zunächst für die Unterstützung im Kommunalen Wahlkampf, fand aber auch mahnende Worte, "Wichtig ist, dass wir darüber sprechen, was nicht gut gelaufen ist, denn wir müssen den Bürgerinnen und Bürgern noch näher sein.". Zudem dürfte sich die Partei nicht zu viel mit sich selbst befassen. "Dies ist ein Manko", sagte Werner Lager. "Die Leute wollen eine Volkspartei und Wahlen können wir nur gewinnen, wenn wir Einighkeit zeigen". "Im Kreistag seien mittlerweile sieben Fraktionen vertreten. Die Spd könnte daher nicht einfach zur Tagesordnung übergehen.

Ähnlich sah es auch der ehemalige Geschäftsführer der Osnabrücker SPD, Gerd Groskurt. "Die Sozialdemokratie hatte früher einen Markenkern, deswegen war Sie solange erfolgreich," sagte Groskurt. Das Motto "Das Soziale Herz" der Arbeitsgemeinschaft 60plus fand Groskurt daher ganz besonders gut gelungen.

Anschließend stellte der Vorsitzende  Henry Joelifier den Jahresbericht vor, besondere Werschätzung erfuhr dabei auch der 2,60m hohe blinkende Leuchtturm, mit dem die AG 60plus in den Kommunalen Wahlkampf gezogen war.

Als besonderen Höhepunkt im vergangenen Jahr nannte Joelifier das Projekt "Alt hilft Jung, Jung hilft Alt". Joelifier sieht in der AG 60plus daher eine grosse Chance, dass das "S"der SPD stärker an den Bürger herangetragen wird.

Mit den Worten des Vorsitzenden Henry Joelifier " Wir müssen mehr Emotionen hereinbringen und viel mehr das Herz und die die Seele des Menschen in den Vordergrund rücken".

schloss der Vorsitzende die Jahreshauptversammlung.

Mit den besten Wünschen auf eine erfolgreiche Amtszeit von Henry Joelifier schliessen wir uns an.

 

 

 

1 Kommentar zu DAS SOZIALE HERZ STÄRKEN

1

Sternberg

am um 19:40 Uhr

 

Wer macht die Homepage für Euch?
Können wir Ihn auch buchen?
Grüsse


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.