Jahreshauptversammlung 2017

 
 


Liebe Freundinnen, liebe Freunde von 60 Plus,
wie jeden September des Jahres, laden wir unsere Altersgenossen
zur 60 Plus Jahreshauptversammlung ein.

In diesem Jahr stand unsere Veranstaltung unter dem Dachthema:

Ist die Lebensqualität gesichert, oder verlässliche Zukunft für Alle

Eine überwältigende Prominenz aus IGM. 1. Bevollmächtigter Stephan Soldanski, AWO Vorsitz OS Land Ernst Schwanhold, unsere OV. Vorsitzende Kathrin Hilgediek, Stellv. Landrat Herr Werner Lager, unsere Bundestagskandidaten Antje Schulte-Schoh, Rainer Spiering und unsere Landtagskandidaten Jutta Olbricht und Matthias Wübbel.

Die Grußworte haben die positive Wirkung im Auditorium nicht verfehlt. Wir können dem Wähler gute Empfehlungen für die Wahlurne mitgeben.

In dem Widerhall der Referenten und dem Spiegel im Tätigkeitsbericht des 60 Plus Vorsitzenden, wurde die bestehende + zukünftige Altersarmut mit der zukünftigen Rente und die bestehende Einsamkeit in der unerkannten Nachbarschaft, belastend und emotionell angesprochen. Ein Weiteres der unverantwortliche Pflegezustand. 8.000 fehlende qualifizierte Pflegekräfte, die noch lange eine tragische Lücke hinterlassen. Bürgerversicherung wird zur besseren Finanzierung bei zu vielen Enthaltungen in der Bevölkerung, dringend erforderlich.

Diese schmerzhaften Themen begleiten uns, den 60 Plus ein Jahr in der Vorstandsarbeit und werden bei vielen hoffentlich in der Nachbarschaft gestellt und zu Lösungen geführt.
• Wo warst Du.. , wenn ein lieber Mensch einsam war und ist?
• Wo warst Du.. , wo ein liebevoller Lebensgefährte finanziell am Abgrund war?
• Wo warst Du.. , wo ein Nachbar ein lebensbedrohliches Untersuchungsergebnis erhielt?

Die Festigung des entwickelten 60 Plus Markenkern, hat immer stärker seine emotionelle Berechtigung: „Das soziale Herz „

Intensive Fragen in vielen Institutionen hat der Vorstand in 2016/17 im OS Land den Verantwortlichen gestellt. Erste Nadelstiche, welche die Sensibilität erhöhen und hoffentlich punktuell zu Korrekturen führt.

Der Abseits Chor, um Leiter Herrn Thomas Kater, hat uns die Menschen, welche auf dem Asphalt zurückgelassen wurden, bewusstgemacht:
Ihre Texte: Sprichst von Sorgen, Verzweiflung und Schmerz. Du stehst vor mir, mit Tränen in den Augen.
Und all die Menschen, die Dich sehr verletzen. Fragst Du mich nach Lebenssinn oder Motto, was mich
stärkt? Eine Spende wurde überreicht.
An Euch das Auditorium:

Ihr habt aufmerksam den Kern der Themen als Euren Erfahrungsschatz zu etwas Neuem werden lassen.
Ehrenamtliches Engagement ist das Fundament für ein glückliches und friedvolles Zusammenleben in unserem Osnabrücker Land.
Nur wenn wir uns Untereinander kümmern, auf unseren Nachbarn schauen und für Ihn da sind, wenn er unsere Hilfe benötigt, bleibt Osnabrück die Lebens- und liebenswerte Stadt, wie wir sie kennen.

Habt Ihr Blut geleckt, dann sprecht mich für die Mitgestaltung an bei 60 Plus!

Herausstellen dürfen wir Kurt Kallert, mit 51 Jahren Ehrenamt. Vielen Menschen, Gruppierungen, Parteigremien hat Kurt für und mit der SPD alles Menschenmögliche eingebracht. Ohne Zugeständnis in der Familie, undenkbar!
Dafür wurde Ihm die Willy Brand Medaille von Rainer Spiering überreicht!
Euer
Henry Joelifier

NS: Film & Foto Galerien folgen....

 

Film & Foto

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.